Home / Allgemein / Wochenhoroskop vom 11.06. bis 17.06.2012

Wochenhoroskop vom 11.06. bis 17.06.2012

11.06.2012 | Keine Kommentare

Widder

Verschönern sie ihr Haus, beginnen Sie bei der Hauseinfahrt. Platten legen, Hecke zurück stutzen. Mauerwerk ausbessern.

Stier

Werfen sie alles in die Waagschale. Expandieren sie noch einmal so richtig. Versuchen sie jetzt Geschäftsabschlüsse zu machen.

Zwillinge

Der Schwung und die Leichtigkeit, sind zurückgekehrt. Gehen sie wieder ihren Plänen nach. Mit einem hohen Maß Konzentration, werden sie ihre Ziele erreichen.

Krebs

Selbstvertrauen, und Selbstsicherheit, liegt ihnen im Blut. Gehen sie in die Welt und erobern sie sie. Tun sie mal was ganz anders, und Schaffen sie sich neue Ausdruck s Möglichkeiten.

Löwe

Pure Lebendigkeit und ein unheimlicher drang sich mit zu teilen. So steht es um Sie. Wenn sie gewinnen wollen, dann nützen sie ihre Schanzen die ihnen das Leben bietet.

Jungfrau

Schauen sie sich um, Große und Kleine Ziele wurden von ihnen erreicht. Genießen den Sieg, genießen sie die Seelenruhe und den inneren Einklang, zum durchatmen.

Waage

Beschäftigen sie sich mit ihren Grundbedürfnissen. Überlegen Sie, denken Sie nach. Was können Sie für ihre Weiterentwicklung tun. Wo wollen sie in 5 Jahren sein?

Skorpion

Kurzzeitige geht immer etwas, sie müssen halt auf den richtigen Zeitpunkt warten. Die nächsten 4 Tage sind auf jeden Fall sehrt gut.

Schütze

Die Letzte Gelegenheit um ihr Vermögen und ihren Besitz zu vermehren. Ab dem 25.6. kommt die Wende, die Ausdehnung geht dann nach ihnen.

Steinbock

Suchen sie sich Verbündetet, Freunde. Freundschaften waren noch nie so wichtig wie heute, sie sollten aber auch ihren Anteil, Part an der Sache erfüllen.

Wassermann

Lassen sie die Finger von Spekulativen Geschäften. Ihre Stärke ist es, die Lage ab zu tscheken und abzuwarten. Der richtige Augenblick um zu handeln wird Kommen.

Fische

Es wird nochmals unruhig in ihrem Leben, es geht wieder um das Thema Veränderung. Wehren sie sich nicht. Sie sollen auch nicht kämpfen, sondern Loslassen.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.